Wir sind dankbar für Vorschläge von Übernachtungsmöglichkeiten in Ihrer Gegend.

Lektüre zum Thema

Bede Griffiths:

 

UNTEILBARER GEIST

Quelle der Heiligen Schriften

 

Verlag: dingfelder

Allen C. Ross:

 

Wakan Tanka

ImHerzen sind wir alle eins

 

Verlag: Smaragd


Joanna Macy & Chris Johnstone:

 

Hoffnung durch Handeln

Dem Chaos standhalten, ohne verrückt zu werden

 

Verlag: Junfermann

Lilly Heuer & Tanja Kornetova:

 

Pilgerreise nach Kompostl

(ab 4 Jahre)

 

Verlag: Verlag für Eingemachtes


Hannes Stricker:

 

Die schönsten Wanderungen rund um den Bodensee

 

                                         Verlag am Bach

                                         Buch zu beziehen über:

                                         verlagambach@gmail.com

                                        

Hannes Stricker:

 

Pilgern bringt´s

 

Verlag am Bach

                                          Buch zu beziehen über:

                                          verlagambach@gmail.com


Lilly Heuer:

 

Vieles auf meinem Weg

Tagebuch einer Pilgerreise

 

Buch nur über Autorin zu beziehen

Zum Buch: 800 km mit den Füßen beten, für alle Menschen und Tiere in Not, das war die Motivation von Lilly Heuer, als sie ihren vierwöchigen Pilgerweg durch Nordspanien begann. In ihrem Buch "Vieles auf meinem Weg" aus dem Jahre 2003 schildert sie all die wundersamen Begegnungen mit Mensch und Tier und wie sich auch auf den Spuren von Franz von Assisi Freud und Leid ständig die Hand geben.

Ein Leser schrieb ihr: "Ich habe gelacht, geweint, gestaunt und nachgedacht!"

Lilly Heuer lebt mit ihren Tieren bei Überlingen am Bodensee

Satish Kumar

 

No Destination

Autobiography of an Earth Pilgrim

 

published by: Green Books

 

Zum Buch: 1962 starteten Satish Kumar und sein Freund E.P. Menon ihren 8000 Meilen langen Weg (zu Fuß und ohne Geld), der sie zu den vier Hauptstädten der nuklearen Welt führen sollte: Moskau, Paris, London und Washington D.C.. Sie nannten es "Eine Pilgerwanderung für den Frieden" - wobei sie unter anderem einen "Friedenstee", der ihnen geschenkt worden war, den Oberhäuptern der Atommächte überreichten.